Über mich

uebermich1Liebe Hunde- und Katzenbesitzer,

mein Name ist Julia Harmening. Ich bin 37 Jahre alt und komme aus Uetze.

Ich habe mich entschlossen, meine Interessen “gesunde Hunde-/Katzen-ernährung (BARF)” zum Nebenberuf zu machen.

2012 habe ich angefangen, mich mit dem Thema BARF (Biologisch Artgerechtes Rohes Futter) intensiv zu beschäftigen, da ich bemerkte, dass bei gutem Dosenfutter nur max. 65% Fleischanteil vorhanden ist. Der Rest sind tierische Nebenerzeugnisse (Tierkörperteile wie Füße, Schnabel, Federn, Kot vom Huhn oder Blut, Fell, Hufe, Hoden, Kot, Urin vom Rind, dazu der Abfall von Getreidemühlen).

Ich hatte für mich beschlossen, dieses meinen Tieren nicht mehr unwissend vorzusetzen.

Außerdem musste ich selber die Erfahrung machen, dass durch Trockenfutterfütterung meine Hündin unter Juckreiz und schuppigen Fell litt. Auch mein Kater hatte immer wieder Probleme mit der Verdauung.

Da es aber wichtig ist, dass der Hund und die Katze alle Nährstoffe, die richtige Menge und die richtigen Fleischsorten bekommt, habe ich unzählige Bücher studiert, Informationen eingeholt und mich mit der Materie ,,BARF”  lange und sehr intensiv und ausführlich beschäftigt. 2016 habe ich dann meine Ausbildung zur zertifizierten Barf-Beraterin nach Swanie Simon und 2018 meine TCVM-Ausbildung inkl. Akupunktur nach Swanie Simon & Peter Hollmayer erfolgreich abgeschlossen. Anfang 2018 habe ich meine 3 jährige Ausbildung zur Tierheilpraktikerin begonnen. Zusätzlich gebe ich selber Seminare an verschiedenen Paracelsus Schulen wie Hannover, Rehburg-Loccum, Hamburg, München, Augsburg, Bielefeld, Freilassing, Magdeburg, Dortmund, Kassel und Münster und setze mich für den Tierschutz ein.

Mein Apell an Sie:

Bitte barfen Sie Ihren besten Freund nur, wenn Sie sich wirklich 100%ig auskennen (Ernährungsberatung
ist mehr als nur eine Exel-Tabelle) und wissen, was Sie warum füttern und wie viel!

Bekommt der Hund oder die Katze falsche Mengen, kann es zu Mangelerscheinungen oder Krankheiten kommen. Diese machen sich oft noch nicht sofort bemerkbar, sondern erst Jahre später.

Mangel z.B. an Vitamin A kann zu Wachstumsstörungen, Hörausfall, Hornhauttrübungen und Nervschädigungen führen.

Überdosierungen hingegen zu Abbau der Knochensubstanz oder Gelenkschmerzen.

Viele wissen auch nicht, dass fast immer Fett ergänzt werden muss, weil die meisten Fleischsorten unter 15% enthalten.

Ich stimme den Barfplan speziell auf Ihren Hund bzw. Katze ab, erkläre Ihnen ganz genau worauf es ankommt, stehe Ihnen bei der ersten Bestellung zur Seite und beantworte gerne jederzeit Fragen bezüglich Ihres Barfplanes.

Meine Pläne sind grundsätzlich getreidefrei (Krankheitsausnahmen gibt es), da das in Getreide enthaltende Eiweiß eine sehr ungünstige Aminosäurenzusammsetzung hat. Getreide begünstigt die Bildung von bakteriellen Zahnbelag und die Gefahr von Magendrehung wird erhöht.

Es ist statistisch bewiesen, dass der Hund 2,7 Jahre länger lebt, wenn er nicht mit Fertigfutter ernährt wird.

Helfen Sie Ihrem Vierbeiner gesund zu werden und zu bleiben! Jedes Lebewesen hat ein Recht auf frische, artgerechte und gesunde Ernährung!

Ihre

 

Zertifizierungen

L-Team

Mehr dazu… Mehr dazu…